Der Holzratgeber: Lernen Sie mehr über Holz

Ein Expertenratgeber zu den verschiedenen Holzarten und wie Sie sie am besten pflegen.

Ihr Expertenratgeber zu den verschiedenen Holzarten und wie Sie sie am besten pflegen.

Kennen Sie den Unterschied zwischen Teak und Mahagoni oder Pinie und Eiche? Der Holzratgeber beschreibt die gängigsten Holzarten. Jedes Holz ist einzigartigund von eigener Schönheit. Und jede Holzart muss auf unterschiedliche Weise geschützt werden.

Bevor Sie mit den Arbeiten beginnen sollten Sie wissen, um welches Holz es sich handelt und wie es zu pflegen ist. 

Es gibt zwei Arten von Holz – Hart- und Weichholz.

Weichholz

Weichholz stammt von Nadelbäumen wie Pinie, Tanne oder Fichte. Weichholz wächst schnell und ist aus diesem Grund recht preiswert. Es handelt sich um ein biegsames Holz, das sich leicht bearbeiten lässt.

Hartholz

Hartholz stammt von Laubbäumen wie Eiche, Nussholz und Mahagoni. Da diese Hölzer langsamer wachsen, sind sie teurer als Weichhölzer.

Tropisches Holz wie Teak zählt ebenso zu Hartholz. Es ist im Vergleich zu nichttropischem Hartholz  widerstandsfähiger gegenüber Pilzbildung und Insekten. Es kann jedoch die Farbe verlieren und vergrauen, wenn es im Außenbereich verwendet wird.

Teakholz (Hartholz)

Dieses robuste, haltbare tropische Hartholz hat einen sehr hohen Anteil an natürlichen Ölen, sodass es wasserrestistent ist und sich ideal für Gartenmöbel eignet. Durch Verwitterung und die Abnahme des Ölanteiles vergraut es mit der Zeit.

Anwendungsgebiet

Teak wird oft für Gartenmöbel, Bodenbeläge für den Innenbereich und Arbeitsplatten verwendet.

Holzpflege

Weitere Details zur Pflege von Teakholz erfahren Sie in unserem.

Mahagoni

Mahagoni ist ein tropisches Hartholz und wird wegen seiner Farbkonsistenz und wunderschönen Maserung geschätzt. Die natürliche Oberflächenfarbe von Mahagoni ist Rosabraun.

Anwendungsgebiet

Mahagoni ist eine teure, aber beliebte Holzart für die Herstellung von kunstvollen Möbeln und Paneelverkleidungen im Haus.

Holzpflege

Weitere Details zur Pflege von Mahagoni erfahren Sie in unserem.

Eiche (Hartholz)

Dieses europäische Hartholz ist durch seinen hellen, goldenen Farbton mit geradliniger Maserung und einer ungleichmäßigen Textur gut zu erkennen. Von anderen Harthölzern unterscheidet es sich farblich, hat weniger Knoten und eine höhere Festigkeit als Weichholz wie zum Beispiel Pinie.

Anwendungsgebiet

Aufgrund ihrer Haltbarkeit ist Eiche für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet, von Tischplatten über Arbeitsflächen bis hin zu Bodenbelägen und Holzhäusern.

Holzpflege

Weitere Expertenratschläge zur Pflege von Eiche im Innen- und Außenbereich bekommen Sie in unserem.

 

Nussholz

Die Farbe dieses Hartholzes mit geradliniger Maserung reicht von Dunkelbraun bis Gelb. Es kann leicht mit dem sehr ähnlichen Hartholz Mahagoni verwechselt werden, das oft mit einem etwas dunkleren Rotton assoziiert. Auch die Pflege ist bei beiden Holzarten ähnlich.

Anwendungsgebiet

Nussholz wird oft für dekorative Möbel, Schränke und Innenverkleidungen verwendet.

Holzpflege

Weitere Informationen zur Pflege von Nussholz erhalten Sie in unserem.

 

Pinie (Weichholz)

Pinie ist wegen seiner unverwechselbaren blassen Farbe und den dunklen, wirbelförmig angeordneten Knoten auf der Oberfläche wahrscheinlich das am einfachsten zu erkennende Holz. Dieses aus der gemäßigten Nordhalbkugel stammende Weichholz ist dank seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eine beliebte Wahl für Wohnmöbel.

Anwendungsgebiet

Pinie wird für die Herstellung von Möbeln für den Innenbereich eingesetzt. Im Bau- und im Zimmerhandwerk wird es für Fensterrahmen und Bodenbeläge verwendet.

Holzpflege

Weitere Details zur Pflege von Pinie finden Sie in unserem.

Tanne und Douglasfichte (Weichholz)

Die Tanne zeigt eine dichte Maserung, während die Douglasfichte über eine ausgeprägte, geradlinige Holzmaserung mit rotbrauner Tönung verfügt. Douglasfichte ist eines der robustesten Weichhölzer.

Anwendungsgebiet

Tanne ist ein geeignetes Holz für den Einsatz im Garten und im konstruktiven Baubereich. Die Douglasfichte wird häufig für die Herstellung von Fenster- und Türrahmen verwendet.

Holzpflege

Weitere Details zur Pflege von Tanne und DouglasfFichte finden Sie in unserem.

 

Fichte

Fichte ist ein weißes Holz mit einer dezenten, geradlinigen Maserung, die eine feine bis mittlere Textur aufweist. Das Holz hat eine mittlere Dichte, die geringer ist als die von Pinie.

Anwendungsgebiet

Fichte wird typischerweise als Konstruktionsholz im Innen- und Außenbereich verwendet und auch als dekoratives Sperrholz oder Furnier eingesetzt.

Holzpflege

Eine einfache Anleitung zur Pflege von Fichte erhalten Sie in unserem.

Sie möchten mehr erfahren?

Unser |Projektplaner| beschreibt die Holzart, mit der Sie gerade arbeiten, und führt Sie Schritt-für-Schritt zu den gewünschten Ergebnissen.