Holzfassade streichen

Lasur oder Farbe?

Die Frage, ob ihr Holzfassaden streichen solltet, lässt sich eindeutig mit Ja beantworten. Schließlich ist das Holz ungeschützt UV-Licht, Regen und Temperaturschwankungen ausgesetzt. Es vergraut und fault mit der Zeit, wenn es nicht geschützt wird. Konstruktiver Holzschutz kann zwar einiges, aber nicht alles bewirken. Deshalb solltet ihr eine Holzfassade zusätzlich auch streichen. Die Frage, ob ihr das am besten mit einer Lasur oder einer Farbe erledigen solltet, lässt sich hingegen nicht eindeutig beantworten. Das hängt vor allem davon ab, welche Optik ihr bevorzugt.

Deckend oder durchscheinend? 
Holz zuverlässig schützen – das können Lasur und Farbe gleichermaßen. Der entscheidende Unterschied zwischen beiden liegt in der Optik. Mit dem Streichen einer Farbe, z.B. der Wetterschutz-Farbe von Consolan, erzielt ihr eine geschlossene und damit deckende Farbschicht auf eurer Holzfassade.

Eine Holzschutzlasur hingegen enthält weniger Farbpigmente als eine Farbe und ist deshalb durchscheinend. Hat eure Holzfassade eine ansprechende Farbe und Maserung, könnt ihr diese mit einer Holzschutzlasur wie unserer Holzschutz-Lasur Plus streichen, um sie hervorzuheben.

Natürliche Schönheit
Diese wasserabweisende und atmungsaktive Dünnschichtlasur dringt tief in das Holz ein und schützt es bis zu sieben Jahre vor UV-Strahlen und Nässe. Das Streichen erzeugt eine seidenmatte Oberfläche, die die natürliche Optik und Oberflächenstruktur eurer Holzfassade betont. Als Schutz vor dem Vergrauen durch UV-Strahlen enthalten Holzschutz-Lasuren u.a. Farbpigmente, die UV-Strahlen absorbieren. Ausgenommen farblose Holzschutz-Lasuren. Sie dienen vielmehr der Überarbeitung bzw. Auffrischung bereits lasierter Flächen.

Holzfassade streichen in wenigen Schritten

Holzfassade streichen mit Holzschutzlasur Plus von Xyladecor - Vorbereitung

Vorbereitung
Deckt die Arbeitsumgebung ab und bindet Pflanzen zurück. Vor dem Streichen solltet ihr den Farbton an einer verdeckten Stelle auf eurer Holzfassade prüfen.

Holzfassade streichen mit Holzschutzlasur Plus von Xyladecor - Vorbehandlung

Vorbehandlung
Neues Holz: Rohes Nadelholz solltet ihr mit unserer Holzschutz-Grundierung auf Wasserbasis grundieren.

Behandeltes Holz: Entfernt mit einer Wurzelbürste groben Schmutz von der Oberfläche, schleift sie anschließend an und bürstet den Schleifstaub ab.

Holzfassade streichen mit Holzschutzlasur Plus von Xyladecor

Streichen
Tragt unsere Holzschutz-Lasur Plus mit einem weichen Flachpinsel in Richtung der Maserung auf. Lasst die Oberfläche anschließend rund vier Stunden trocknen. Schleift dann die Oberfläche mit einem Schleifvlies oder feinem Schleifpapier leicht an und streicht ein zweites Mal. Hinweis: Bei neuem Holz müsst ihr eure Holzfassade ggf. ein drittes Mal streichen, um die gewünschte Farbtiefe zu erzielen.

Holzfassade streichen mit Holzschutzlasur Plus von Xyladecor

Fertig!
Nach dem Streichen behält eure Holzfassade nicht nur lang anhaltend ihre Farbbrillanz, sondern ist bis zu sieben Jahre vor UV-Licht und Nässe geschützt.

Hier könnt ihr euch die Schritte beim Streichen einer Holzfassade noch einmal im Video ansehen.